THüRINGER HOLZLANDPAPPEN E.V.
StartseiteX+ Trabitreffen EisenbergHermsdorfer TreffenUnterwegsEventsGeschichteImpressumLinksSucheFAQs
Montag, 10. Dezember 2018
Hauptmenü
Benutzer
1. HTT - 1999
1. Hermsdorfer Trabitreffen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Freitag, den 09. Juni 2006 um 22:57 Uhr

1. Hermsdorfer Trabi - Treffen

Die Auswertung unsererseits:

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. Juni 2006 um 23:01 Uhr
 
Vorbereitung muß sein PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Freitag, den 09. Juni 2006 um 22:59 Uhr
Für einige von uns begann das Treffen am Donnerstag abend, denn es sollten noch ein paar Überraschungen vorbereitet werden, was die ganze Nacht in Anspruch nahm. Am Freitag ging es dann in die Vollen. In den Vormittagsstunden wurden die ersten Utensilien zusammengetragen.
Dank vieler Helfer war das Festzelt innerhalb kürzester Zeit aufgestellt. Auch die versorgungstechnischen Einrichtungen konnten fast reibungslos installiert werden, wobei uns das schöne Wetter doch schon ganz schön einheizte.
Als wir am späten Freitag Nachmittag gerade die ersten Wegweiser angebracht hatten, kam auch schon ein teilnehmendes Fahrzeug auf den Platz gerollt, die Händler ließen nicht lange auf sich warten, und der Karsten auch nicht. Jetzt konnte man sich noch die besten Zeltplätze sichern. Wir hatten hier und da noch etwas zu tun, und es fanden nach und nach doch noch einige Fahrzeuge den Weg zu uns.
So langsam wurde es ruhiger auf dem Platz, denn alle suchten ihre Nachtquartiere auf. Nur das Trabiteam Löbau-Zittau und unser Nachtdienst vertieften sich in Zweitakt-Gesprächen im Festzelt...
 
Raus aus den Federn PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Freitag, den 09. Juni 2006 um 23:03 Uhr
Am frühen Samstag Morgen hieß es: "Raus aus den Federn" bzw. Trabis, denn wir hatten die Nacht alle vor Ort verbracht. Bald rückte der 'Verpflegungsdienst' an und konnte uns mit einem kräftigen Frühstück so richtig in Schwung bringen. Wir hatten aber gar nicht viel Zeit, denn es rollten nach und nach immer mehr Fahrzeuge an.
Die Musikanlage mußte aufgebaut werden, die Band stand schon zum Soundcheck bereit. Für den späteren gemeinsamen Auftritt von Karsten R.Lückemeyer und der Band "In Giddiness" probierten die Beteiligten zum ersten Mal das gemeinsame Musizieren. Im Vorfeld wurden jeweils nur Demo-MC's ausgetauscht. So langsam füllte sich der Platz, während sich Oli B. an den CD-Playern zu schaffen machte, wobei er sich bei den anwesenden Leuten immer mehr Gehör verschaffte. Dann war es endlich 13 Uhr und alle warteten gespannt auf unser Showprogramm. Doch wir mußten die Besucher noch ein wenig vertrösten. Das Programm verschob sich aus termintechnischen Gründen nach hinten, was uns am Ende auch sichtlich Probleme bringen sollte.
 
Alle gut versorgt PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Freitag, den 09. Juni 2006 um 23:05 Uhr
Die Versorgung der Teilnehmer lief inzwischen auf vollen Touren. Der Rost brannte, es gab reichlich Auswahl an Thüringer Spezialitäten, wie Mutzbraten, Roster und Rostbrätl. Auch belegte Brötchen und Kuchen waren erhältlich. Das Getränkesortiement enthielt Gerstensäfte aus dem Haus der magischen Biere und alkoholfreies einer anderen (sehr bekannten) Getränkemarke. Wie oben schon erwähnt hatten wir eine Überraschung vorbereitet. Wir hatten 100 Stück original Thüringer-Holzlandpappen-Trabi-Kuchen gebacken und boten diese für 601 Pfennige/Kuchen an.
(Die 'Löbauer' zeigen unser Sortiment)
Unterdessen gab es im Eingangsbereich einige wenige, die sich über die Teilnahmegebühr von 20,00DM/Auto aufregten. Insbesondere einheimische "Trabi-Fans" waren nicht bereit ihren Beitrag zu leisten. Sie zogen es vor, das Weite zu suchen. Dabei hätten sie doch ihr Fahrzeug parken und kostenlos zu Fuß das Treffen besuchen können. Vielleicht wäre ihnen aufgefallen, daß wir schließlich auch etwas auf die Beine gestellt hatten. Wir verlangen ja kein Geld für nichts.Um so dreister fanden wir es, daß einer dieser "Besucher" sich samt zwei weiterer Fahrzeuge trotzdem auf den Platz mogelte. Eine nette Ansprache inklusive vorgelesener Kfz-Kennzeichen, fand lautstarke Zustimmung im Publikum und veranlaßte die Betreffenden, das Gelände fluchtartig zu verlassen.
 
Die Spiele beginnen PDF Druckbutton anzeigen? E-Mail
Freitag, den 09. Juni 2006 um 23:07 Uhr
Das etwas verspätet gestartete Programm war in vollem Gange, die Jury hatte ihre Arbeit aufgenommen und das Wetter war nach wie vor angenehm. Nur unsere Trabi-Kuchen verkauften sich sehr schleppend. Die Reduzierung des Preises konnte da auch nicht viel bewirken. Wir ließen uns jedoch nicht beirren und widmeten uns bald den Wettbewerben. Beginnen sollte es mit dem Trabiwettpacken. Dazu hatten wir einen Kofferraum (Limousine) mit diversen Gegenständen gefüllt. Als wir vor dem Publikum nach und nach alles auspackten, staunten einige nicht schlecht, was da so hineingeht.
Foto: Werner S. Wir gaben die Spielregeln bekannt: Jeder Gegenstand hatte eine Punktzahl. Jeder Mitspieler erhält 2 Minuten Zeit, um so viel wie möglich zu verstauen. Verbandskasten und Warndreieck sollten mit wenigen Handgriffen erreichbar sein, sonst gibt's Punktabzug. Die Kofferklappe mußte geschlossen sein.
Als weitere Wettbewerbe wurden der Radwechsel mit Originalwagenheber und unser Trabi-Quiz bewertet. In allen drei Disziplinen gab es natürlich Überraschungen, mit denen selbst wir nicht gerechnet hatten.
Zwischendurch sollten wir selbst noch eine Attraktion erleben, die wir weder geplant, noch damit gerechnet hatten. In Kraftsdorf (unweit von Hermsdorf) fand zum gleichen Zeitpunkt ein Bikertreffen statt. Die bei dieser Veranstaltung vorgesehene Rundfahrt führte die Motorradfans natürlich zu uns, sie drehten ganz spontan eine Runde auf unserem Platz.
 
Weitere Beiträge...
Seite 1 von 2